Neuigkeiten

Dea Djurdjević: Millennium Team ist ein sozial verantwortliches Unternehmen, das sich um seine Mitarbeiter kümmert

Dea Djurdjević, Journalistin und Moderatorin des Radio- und Fernsehsenders Pink und Präsidentin des Verbands „Seien wir sicher“ hat in dem Festsaal unseres Unternehmens eine Podiumsdiskussion zum Thema Verkehrssicherheit abgehalten

Dea Djurdjević, Journalistin und Moderatorin des Radio- und Fernsehsenders Pink und Präsidentin des Verbands „Seien wir sicher“ hat in dem Festsaal unseres Unternehmens eine Podiumsdiskussion zum Thema Verkehrssicherheit abgehalten.

Die Podiumsdiskussion hat in unserem Unternehmen großes Interesse erregt, aber aufgrund der aktuellen Situation wurde die Podiumsdiskussion gemäß den Empfehlungen des Krisenstabs unter Einhaltung der Maßnahmen zur Bekämpfung und zum Schutz vor der Ausbreitung der Infektionskrankheit COVID-19 organisiert, was bedeutet, dass die Anzahl der Teilnehmer begrenzt werden musste.

Obwohl der Fokus sowohl der heimischen als auch der Weltöffentlichkeit verständlicherweise auf dem Coronavirus liegt, präsentierte Dea Djurdjević die Daten, die sich auf den Verkehr beziehen, und die sicherlich niemandem in dem Saal gleichgültig erschienen. Allein in der vergangenen Woche kamen in Serbien mehr als 20 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Weltweit sterben jedes Jahr zwei Millionen Menschen, und mehr als 10 Millionen erleiden leichte und schwere Verletzungen.

- Als ich mit dem Geschäftsführer von Millennium Team, Herrn Stojan Vujko, sprach, schlug ich ihm vor, dass mein Verband „Seien wir verantwortlich“ und ich einen Vortrag halten, Er akzeptierte diesen Vorschlag und sagte, dass dies eine großartige Idee sei, da das Unternehmen sozial verantwortlich ist. Ich wusste, dass Sie ein großartiger Partner in diesem Projekt sein würden.

Es ist bekannt, dass vorbeugende Maßnahmen der beste Weg sind, um das Leben und Eigentum von Bürgern zu schützen, und unser Unternehmen arbeitet in Übereinstimmung mit diesen Grundsätzen.

- Ich bin begeistert, wie die Mitarbeiter hier arbeiten und wie alle epidemiologischen Maßnahmen eingehalten werden. Ich bemerkte auch, dass die Leute mit Interesse zuhörten, worüber ich sprach, und ich denke, dass viel mehr Menschen im Verkehr ihr Leben verlieren als durch das Coronavirus. Wir müssen darüber reden, um Menschen zu erreichen. Ich bin eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens und ich denke, ich sollte über dieses Thema sprechen. Ich kann mit ruhigem Gewissen sagen, dass ich begeistert war, detailliert erzählen zu können, was mit mir passiert war, um auf diese Weise einen Schock bei den Zuhörenden auszulösen, was alles aufgrund der Unaufmerksamkeit von einer Sekunde passieren kann. Wenn die Menschen vorsichtiger wären, würde es nicht so viele Verkehrsunfälle und Zwischenfälle geben. Weder nasse Straßen noch irgendetwas anderes würden das Leben der Menschen „gefährden“ - betonte Dea Djurdjević.

Ana Stošić, Leiterin des Sektors für Qualität und Entwicklung, wies darauf hin, dass unser Unternehmen sozial verantwortlich ist und wir stets versuchen, vorbeugend zu handeln.

- Wie bei der Geschäftsabwicklung ist es auch bei der Betreuung der Mitarbeiter unsere Mission, vorbeugend zu handeln und unerwünschte Folgen zu reduzieren. Diese Podiumsdiskussion ist äußerst wichtig, um rechtzeitig vor dem Unfallereignis reagieren zu können und um unsere Mitarbeiter auf die Bedeutung der Verkehrsregeln und die Bedeutung ihres Lebens für uns aufmerksam zu machen - sagte Ana Stošić, Leiterin des Sektors für Qualität und Entwicklung.

Partner